Das Entstehen des Weltalls

Jozef Rulof

Dieses Buch vermittelt ein allumfassendes Bild vom Entstehen, von der Entwicklung und der Bestimmung allen Lebens im Weltall, des menschlichen Lebens im Besonderen.
 
Sie können dieses Buch hier vollständig online lesen.
Das Inhaltsverzeichnis ist über den blauen Titel ganz oben auf der Seite aufrufbar.
Dieses Buch ist auch als E-Book oder gebunden in unserem Webshop erhältlich.
Insgesamt sind 27 Bücher von Jozef Rulof erschienen.

Zusammenfassung

Die eindrucksvolle Trilogie „Das Entstehen des Weltalls“ bildet den Höhepunkt der ersten Reihe von fünf Werken, die Jozef Rulof dank seiner medialen Fähigkeiten von den Meistern des Lichts aus dem Leben nach dem Tod empfing.
Diese Trilogie baut auf den Grundlagen der geistigen Wissenschaft auf, wie sie in „Ein Blick ins Jenseits“ (die Wirklichkeit und das Wesen unseres geistigen Weiterlebens) und in „Der Kreislauf der Seele“ (der Einfluss unserer vorherigen Leben auf unser Gefühlsleben) ausführlich dargelegt und erläutert sind.
„Das Entstehen des Weltalls“ vermittelt ein allumfassendes Bild zu Entstehung, Entwicklung und Sinn des gesamten Lebens im Weltall sowie zum menschlichen Leben im Besonderen.
Dieses Bild wurde von den höchsten Meistern gezeichnet, die eine Studie zu allem Leben erstellt haben und vordringen konnten bis hin zur Entstehung der allerersten Lebensformen.
Als erstes wahrnehmbares Phänomen erblickten sie im Weltall eine kosmische Lebensaura.
Dieses ätherische Lebensplasma verdichtete sich zu kosmischen Nebeln, aus denen die Sterne und Planeten entstanden sind.
Diese erste Phase der Evolution des Weltalls wird von den Meistern als der erste kosmische Lebensgrad bezeichnet.
Auf einem Planeten dieses ersten Lebensgrades entwickelten sich Urzellen, die sich in einem gigantischen Evolutionsprozess zum Menschen weiterentwickelten.
Die Meister sprechen an dieser Stelle vom Embryonalstadium der menschlichen Zelle, weil auf der Erde dieser wundersame Prozess nach wie vor im Mutterschoß wiederzufinden ist.
In der Trilogie beschreiben die Meister, wo und wie die menschliche Seele entstand.
Wie diese Seele bereits die allerersten Zellen beseelte, um sich zu erweitern und sich mit anderen Zellen zu verbinden.
Wie die Seele bereits in diesem allerersten Stadium Sorge trug für die Beseelung des nachfolgenden Lebens, die nachfolgende Reinkarnation.
Wie das wundersame Zusammenspiel von Seele und stofflicher Substanz im Verlauf eines gigantisch langen Entwicklungsweges entlang zahlreicher Planeten die Herausbildung und den Aufbau des menschlichen Körpers herbeiführte, um schließlich auf der Erde als Hauptplanet des dritten kosmischen Lebensgrades die menschliche Gestalt zu erlangen.
Im zweiten Teil analysieren die Meister Ort und Art der Entstehung unseres Gefühlslebens.
Wie die Erfahrungen aus all den vorherigen Leben in unserem unergründlichen Unterbewusstsein aufbewahrt sind, um von dort aus das menschliche Bewusstsein aufzubauen.
Wie der Instinkt entstanden ist und wie wir uns über den Instinkt erheben konnten.
Wie es in körperlicher und geistiger Hinsicht um unser Verhältnis zum Tier bestellt ist, und wo es zur Trennung von Mensch und Tier gekommen ist.
Wo die menschliche Seele während der Entstehung der Erde verblieb und wie wir als Seele auf die Erde gelangten.
Wie die Völker auf Erden entstanden sind.
Wie der Mensch selbst das Jenseits aufgebaut hat, die Sphären der Finsternis und die des Lichts.
Und wie die ersten Seelen von diesem kosmischen Lebensgrad Abschied nehmen konnten, um ihren Weg zum nächsten Planeten anzutreten.
Im dritten Teil zeichnen die Meister ein enthüllendes Bild vom Leben auf dem Planeten des vierten kosmischen Lebensgrades, wohin jeder Mensch auf Erden durch Evolution dank Reinkarnation und dem der Erde zugehörigen Jenseits einst hingelangen wird.
Die Beschreibung dieser Zukunft für uns alle ist einzigartig und findet sich in keinem anderen Buch der Welt.
Die Meister wollten uns hiermit eine Vorstellung von der wirklichen Tiefe unserer göttlichen Seele geben und wollten uns veranschaulichen, welchen Platz das irdische Leben in unserer kosmischen Evolution einnimmt.